KOBV > Aktuelles

Aktuelles

KOBV-Portal Release 2.7 mit Open Access Button

Heute ist das Release 2.7 des KOBV-Portals erschienen. NEU ist die Kennzeichnung von Open Access Publikationen. Die Kennzeichnung erfolgt mit dem Open Access Logo bzw. dem Open Access Button. Nutzerinnen und Nutzer des KOBV-Portals werden damit erstmals optisch auf Open Access verfügbare Publikationen (Volltexte, Bücher, …) im KOBV-Portal (inkl. Primo Central) aufmerksam gemacht.

 

KOBV-Newsletter Nr. 49 erschienen

Die 49. Ausgabe des KOBV-Newsletter, Juli-September 2017, ist erschienen.

Sie finden ihn auf dem KOBV-Webserver unter: http://www.kobv.de/wp-content/uploads/2014/07/KOBV_Newsletter_49_2017.pdf.

Im KOBV-Newsletter informieren wir Sie im vierteljährlichen Turnus über neue Entwicklungen im KOBV: Neue Features in den Internet-Angeboten und den Services für Bibliotheken, Fortschritt der Projekte, neue Mitglieder, Publikationen …

Alle bisher erschienenen Newsletter finden Sie unter → Publikationen/ Newsletter
Sie können den Newsletter auf der KOBV-Startseite abonnieren.

Wir freuen uns auf neue Abonnenten und natürlich auch auf ein Feedback von Ihnen. Schreiben Sie uns Ihre Meinung an kobv-zt(at)zib.de.

ULB Münster geht mit disco live

Das Literatur-Suchportal disco der Universitäts- und Landesbibliothek Münster hat mit ALBERT eine neue technische Basis erhalten. Die ULB Münster ist damit die bisher größte produktive ALBERT-Instanz.

Nach erfolgreich beendetem Beta-Test wurde die alte Version am 25.09.2017 abgeschaltet und durch das neue Suchportal ersetzt. In disco sind mehrere Datenquellen unter einer Suchoberfläche zusammengefasst, die größtenteils parallel durchsucht werden können (Ausnahme: Primo Central). Im Gegensatz zum alten disco lässt sich die neue Version auch bequem an mobilen Geräten nutzen, es gibt eine erweiterte Suche für präzisere Ergebnisse und die Suche funktioniert insgesamt schneller.

Derzeit wird an der Umsetzung und Integration einer Kontofunktionalität in disco gearbeitet, die voraussichtlich zu Beginn des Jahres 2018 in Produktion gehen soll.

Bibliothek der Stasi-Unterlagen-Behörde als 72. Bibliothek im KOBV-Portal

Neu im KOBV-Portal sind die Daten der Bibliothek der Stasi-Unterlagen-Behörde. Im KOBV-Portal sind damit 72 Bibliotheken mit ihren Beständen verzeichnet.
Die Bibliothek „Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik“ in der Abteilung Bildung und Forschung ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek. In dieser Funktion sammelt sie Veröffentlichungen zu Themenfeldern, die für die Aufarbeitung der Tätigkeit des Staatssicherheitsdienstes der DDR von Bedeutung sind. Vorrangig bedient sie die Informationsbedürfnisse der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Behörde. Darüber hinaus steht sie allen fachlich Interessierten zur Nutzung vor Ort zur Verfügung.

5. digiS-Jahreskonferenz am ZIB – 01.12.2017

#kulturgutdigital – 5 Jahre Förderprogramm Digitalisierung Berlin

Am 1. Dezember veranstaltet digiS bereits die 5. Jahreskonferenz und lädt herzlich dazu ein, das fünfjährige Bestehen des „Förderprogramms zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes Berlin“ zu feiern.

Gemeinsam mit den ProjektpartnerInnen blickt das digiS-Team zurück auf eine Vielzahl von Digitalisierungsprojekten und setzt die dadurch entstandene offene Zugänglichkeit Berliner Kulturdaten in den Vergleich mit der bundes- und europaweiten digitalen Kulturlandschaft. digiS möchte die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren Revue passieren lassen und sie mit den Gästen, den ProjektpartnerInnen sowie den Gästen der Koordinierungs- und Kompetenzzentren Digitalisierung aus anderen Bundesländern (Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg und Schleswig-Holstein) teilen. Im Rahmen einer Projektmesse zeigen frühere und aktuelle digiS-Projekte den Stand der Digitalisierung in ihren Häusern. Während des nachmittäglichen „Openess“-Panel wird der Blick auf Europa gerichtet. Wie wird in anderen europäischen Ländern mit (Kulturerbe-)Daten umgegangen und wie werden dort die Chancen offener Kulturdaten für die breite Öffentlichkeit, für Forschung und Wissenschaft diskutiert? Begrüßt werden hierzu Gäste aus Bern, Stockholm und natürlich Berlin.

Für eine ausführliche Beschreibung schauen Sie bitte hier auf die digiS-Veranstaltungsseite.

Sie können sich hier für die kostenlose Teilnahme der Veranstaltung anmelden!

Die digiS-Jahreskonferenz findet von 10 Uhr bis 17 Uhr im Rundbau des Zuse Institute Berlin, Takustr. 7, 14195 Berlin statt.
Folgen Sie unseren Kolleginnen und Kollegen von digiS auf twitter @digiSberlin unter dem Konferenzhashtag #kulturgutdigital.

DeepGreen-Workshop, 14.11.2017: Anmeldung freigeschaltet

Zum Ende der laufenden Projektphase veranstalten die Partnerorganisationen des DFG-Projektes DeepGreen (BSB, BVB, FAU, GFZ, KOBV, TU Berlin) einen Workshop, der sich an Verlage, Repositorienbetreibende sowie weitere Akteure der Informationsinfrastruktur in Deutschland richtet. Dazu laden wir Sie herzlich ein:

Termin:
Dienstag, 14.11.2017
10.00–16.00 Uhr

Technische Universität Berlin
– Hauptgebäude, Raum H 3005 –
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenlos.
Ihre verbindliche Anmeldung wirs erbeten bis zum 15.10.2017 über das bereitgestellte Anmeldeformular.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird die Anmeldung geschlossen, wenn die Zahl von 120 Anmeldungen erreicht ist.

Informationen zur Agenda des Workshops sowie weitere Informationen, z.B. zur Anreise, finden Sie unter: https://deepgreen.kobv.de/de/workshop-14-nov-2017

 

Wartungstag am ZIB: 20. September 2017

Am Zuse Institute Berlin (ZIB) findet eine jährliche Wartung der betriebstechnischen Anlagen des Instituts statt. Dieses Jahr fällt dieser Wartungstag auf Mittwoch, den 20. September 2017.

Dadurch bedingt müssen u.a. die zentrale Hochspannungsversorgung abgeschaltet werden. Damit ist das ZIB zeitweise ganz oder teilweise ohne Strom. Wir werden diesen Tag auch dazu nutzen Betriebssystempatches etc. einzuspielen.

Für die Kunden der KOBV-Zentrale bedeutet dies, dass innerhalb eines Zeitraums

von Dienstag, den 19.09.2017 ab 18:00 Uhr
bis Mittwoch, den 20.09.2017 ca. 22:00 Uhr

die Netzwerkanbindung unterbrochen ist und alle Rechner außer Betrieb sind.

Die Arbeiten im Rechenzentrum verzögern sich, so dass die Inbetriebnahme der KOBV-Dienste voraussichtlich erst im Laufe des Donnerstag Vormittag erfolgen wird.

Betroffen sind dadurch sämtliche KOBV-Dienste:

  • KOBV Portal
  • Konsortialportal
  • SFX
  • Fernleihe
  • Opus-Dienste
  • KOBV-Index
  • Fremd-/Normdatenserver
  • KOBV-Volltextserver
  • Library Search Engine (ALBERT, WILBERT, CARLO, GLORIA, ILSE, disco und das Judaica-Portal)
  • Bibliothekenfuehrer
  • DeepGreen-Datendrehscheibe
  • KOBV WWW-Seiten, KOBV-WIKI, KOBV-Jira
  • Mailverkehr/Mailinglisten.

Die KOBV-Zentrale erreichen Sie am Wartungstag nur per Twitter @kobv_zt. Eingehende Mails werden gepuffert und nach Abschluss der Wartungsarbeiten weitergeleitet.

Für Ihr Verständnis bedanken wir uns im Voraus.

Neue Bibliothek im KOBV-Portal „Zentrum Informationsarbeit Bundeswehr“

Das Zentrum Informationsarbeit Bundeswehr ist am 01. Dezember 2014 aus der bisherigen Akademie der Bundeswehr für Information und Kommunikation hervorgegangen.
Die Bibliothek ist mit 1,2 Mio. Medieneinheiten – vom Buch über digitale Datenträger bis hin zu wertvollen historischen Karten und Drucken – die größte militärwissenschaftliche Fachbücherei Deutschlands. Ihr Bestand umfasst etwa 350 laufend gehaltene Zeitschriften sowie Fachliteratur aus den Bereichen Sicherheitspolitik, Geschichte, Sozial-, Politik- und Kommunikationswissenschaften. Die Bibliothek ist eine große Präsenzbibliothek mit Lesesaal sowie Anbindung an das bundesweite Fernleihnetz. Für die Öffentlichkeit ist die Bibliothek zugänglich. Besuch und Ausleihe sind kostenfrei.

Seit dem 25. August 2017 sind die Bestände des Zentrums Informationsarbeit Bundeswehr im KOBV-Portal unter https://portal.kobv.de/ nachgewiesen.01

OPUS-Version 4.6 erschienen

Die KOBV-Zentrale freut sich über ein neues Release Version OPUS 4.6, das heute mittag auf Github veröffentlicht wurde: mehr Informationen zum Download und der Installation finden Sie unter → OPUS-4 Entwicklung.

Mit diesem Release bekommt OPUS 4 unter anderem eine SWORD v1.3 Schnittstelle, die den automatischen Upload von Metadaten und Volltexten ermöglicht, und bereits im Rahmen des DeepGreen-Projekts erprobt wurde (https://deepgreen.kobv.de/).

Administrativ können nun erste Funktionen für das Management von Personen genutzt werden. So ist das Browsing nach Personen und das Editieren der Metadaten einer Person über mehrere Dokumente hinweg möglich.

Die Version OPUS 4.6 wurde außerdem an die Anforderungen aus dem DINI-Zertifikat 2016 angepasst (damit ist der KOBV als Hostingdienstleister nun auch DINI ready 2016) und der Export von Suchergebnissen ist nun in Formaten wie CSV, BibTeX und RIS möglich.

Desweiteren wurden zahlreiche Verbesserungen im User Interface umgesetzt und eine Reihe von kleineren Fehlern behoben.

Weitere Informationen zu den Änderungen könne in den offiziellen Release Notes nachgelesen werden.
https://github.com/OPUS4/application/blob/4.6/RELEASE_NOTES.md

kurzfristiger Wartungstag, 14.08.2017, 17 Uhr

Am Zuse Institute Berlin (ZIB) wird es, bedingt durch einen Softwareupgrade der Linux-Betriebssysteme, am

Montag, 14.08.2017, 17 Uhr

zu einer kurzfristigen Unterbrechung der gesamten Infrastruktur kommen.
Normalerweise dauert das wenige Minuten, danach sollten alle Dienste wieder betriebsbereit sein.
Falls der Ausfall doch länger dauern sollte, informieren wir Sie über unseren KOBV-Twitteraccount @kobv_zt.

Betroffen sind folgende KOBV-Dienste:

  • KOBV-Portal
  • Konsortialportal
  • KOBV-Index
  • Fremd-/Normdatenserver
  • KOBV-Volltextserver
  • Library Search Engine (ALBERT, WILBERT, CARLO, GLORIA, ILSE, JUDAICA, Betaversion MÜNSTER)
  • Bibliothekenfuehrer
  • KOBV WWW-Seiten, KOBV-Wiki, KOBV-Jira
  • DeepGreen WWW-Seiten, DeepGreen-Server
  • Mailverkehr/Mailinglisten

Die KOBV-Zentrale erreichen Sie für die Wartungszeit nur per Twitter @kobv_zt.
Eingehende Mails werden gepuffert und nach Abschluss der Wartungsarbeiten weitergeleitet.

Für Ihr Verständnis bedanken wir uns im Voraus.

Load More