KOBV > Aktuelles

Aktuelles

KOBV-Newsletter Nr. 52 erschienen

Die 52. Ausgabe des KOBV-Newsletter, der über die Ereignisse im KOBV von April bis Juni 2018 berichtet, ist erschienen.

Sie finden ihn auf dem KOBV-Webserver unter: <http://www.kobv.de/wp-content/uploads/2018/07/KOBV_Newsletter_52_2018.pdf>.

Im KOBV-Newsletter informieren wir Sie im vierteljährlichen Turnus über neue Entwicklungen im KOBV: Neue Features in den Internet-Angeboten und den Services für Bibliotheken, Fortschritt der Projekte, neue Mitglieder, Publikationen …

Alle bisher erschienenen Newsletter finden Sie unter → Publikationen/ Newsletter
Sie können den Newsletter auf der KOBV-Startseite abonnieren.

Wir freuen uns auf neue Abonnenten und natürlich auch auf ein Feedback von Ihnen. Schreiben Sie uns Ihre Meinung an kobv-zt(at)zib.de.

Nachlese – Die KOBV-Zentrale auf dem 107. Deutschen Bibliothekartag

Wie lebendig, innovativ und auch schräg die Berliner Bibliotheksszene sein kann, davon konnten sich die 1.500 Besucher aus Nah und Fern im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung des 107. Deutschen Bibliothekartags selbst überzeugen. Konzipiert und organisiert vom KOBV, erzählten im Rahmen einer Minute Madness 20 Einrichtungen ihre Bibliotheksgeschichten, inkl. eines 60-sekündigen Theaterstücks mit einem Blick zurück aus der Zukunft. Nicht nur wir waren von unseren MitstreiterInnen schier begeistert.

Gefreut über die positive Resonanz auf den fast schon traditionellen OPUS 4-AnwenderInnenworkshop haben wir uns gemeinsam mit den KollegInnen aus dem BSZ, die zu den MitorganisatorInnen gehörten.

Die Region als Raum für (gute) Gelegenheiten, das war auch das Plädoyer von Beate Rusch, Geschäftsführende Leiterin der KOBV-Zentrale, auf der Podiumsdiskussion „Open Access als regionale Strategie“, wo sie unter der Moderation von Christina Riesenweber zusammen mit Prof. Dr. Martin Grötschel, Dr. Andreas Brandtner und Prof. Dr. Ellen Euler über Erfolg und Potentiale regionaler Open-Access-Initiativen diskutierte.

Julia Goltz-Fellgiebel hat die Ziele für die zweite Förderphase des Projektes DeepGreen gemeinsam mit Markus Putnings von der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg unter dem Titel „DeepGreen – Gemeinsam den (grünen) Schatz heben“ in der ebenfalls sehr gut besuchten Session „Open Access – Zukunftsfähig?“ vorgestellt. Darüber hinaus wurde das Projekt DeepGreen im Rahmen einer Live-Demo „DeepGreen Live-Demo: Wie kommen Zweitveröffentlichungen in mein Repositorium?“ am Stand der KOBV-Zentrale präsentiert. Verkostet dazu wurde Grüne Weisse. Ein paar Flaschen sind noch übrig und warten auf die gute Gelegenheit.

Über die Minute Madness im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung und die Podiumsdiskussion „Open Access als regionale Strategie“ berichtete auch b.i.t.-online: https://www.b-i-t-online.de/daten/berlin/KN_Berlin_2018_3.pdf.

Mit Fussball-WM: 16 KOBV-Forum am Mittwoch, den 27.06.2018

Die deutsche Mannschaft hat sich in Form gespielt und wir haben das Programm des KOBV-Forums noch mal gestrafft und so angespasst, dass wir um Punkt 16:00 Uhr zum Anpfiff fertig sein werden. Danach laden wir alle ein mit uns im Hörsaal die Fussball-Übertragung anzusehen.

Weitere Informationen zum Programm unter http://www.kobv.de/veranstaltungen/kobv-forum/16-kobv-forum-2018/.

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um Anmeldung über unser Online-Formular. Die Anmeldung ist noch bis heute Abend möglich.

http://digibib.kobv.de/cgi-bin/subscribe4.pl.

Wir freuen uns auf Sie.

trotz Fußball-WM: 16. KOBV-Forum am 27. Juni 2018

Eine Veranstaltung jagt die nächste, denn gerade erst haben wir den Deutschen Bibliothekartag 2018 erfolgreich hinter uns gebracht, schon steht das nächste Event vor der Tür:

Jedes Jahr bietet die KOBV-Zentrale auf dem KOBV-Forum interessierten Kolleginnen und Kollegen aus Berlin und Brandenburg (und darüber hinaus) die Möglichkeit, sich zu aktuellen Themen, die den Verbund und die beteiligten Bibliotheken bewegen, zu informieren.

Die Veranstaltung in diesem Jahr steht unter dem Motto

16. KOBV-Forum 2018 – „Von Openness, Schranken und Veränderungen“

und findet statt am 27. Juni 2018, von 10:00 bis 16:30 Uhr, im Hörsaal des Zuse-Instituts Berlin. Wir laden Sie herzlich dazu ein.

Weitere Informationen zum Programm unter http://www.kobv.de/veranstaltungen/kobv-forum/16-kobv-forum-2018/

Die Teilnahme ist kostenlos, wir bitten um Anmeldung über unser Online-Formular. Die Anmeldung ist noch bis zum 25. Juni 2018 freigeschaltet.

OPUS-Release Version 4.6.2 veröffentlicht

Das OPUS-Release Version 4.6.2 wurde am 11.06.2018 veröffentlicht.

In dieses Release floss die Entwicklung eines umfangreichen Supports für DOI im Auftrag des Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ).

DOIs (Digital Object Intentifier) können nun in OPUS generiert und automatisiert bei Datacite registriert werden.

Näheres zum  DOI-Support finden  Sie in der Dokumentation unter: http://www.opus-repository.org/userdoc/configext/doi.html.

KOBV-Portal mit neuer Version online

Kurz vor dem 107. Deutschen Bibliothekartag 2018 ist das KOBV-Portal mit neuen Features online gegangen. Mit der aktuellen Version 2.8 ist das Portal auf HTTPS umgestellt worden.

NEU ist die Facette ‚Zugriff‘. Diese unterscheidet bei dem Online-Zugriff auf einen Titel zwischen lizenzierten und frei verfügbaren (Open Access) Zugängen.

Ausführlichere Informationen finden Sie in den Releasenotes KOBV-Portal, Version 2.8.

Die KOBV-Zentrale auf dem 107. Deutschen Bibliothekartag 2018

Die KOBV-Zentrale ist auf dem diesjährigen 107. Deutschen Bibliothekartag 2018 in Berlin (12. – 15. Juni 2018) für alle Interessierten vor Ort. Sie finden uns am gemeinschaftlichen Messestand zusammen mit BVB, hbz und OBVSG.

–> Estrel, Convention Hall II, Standnummer 29 <–

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KOBV-Zentrale tragen mit mehreren Beiträgen zum diesjährigen Kongressprogramm bei: Neben der Einführungsveranstaltung, die die KOBV-Zentrale dieses Jahr inhaltlich mit einer Minute Madness unterstützen darf, finden sich viele Beiträge unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Thema Open Access im Kongressprogramm, auch der beliebte OPUS 4-AnwenderInnenworkshop wird wieder gemeinsam mit den KollegInnen aus dem BSZ angeboten:

Einführungsveranstaltung des 107. Deutschen Bibliothekartages 2018
Minute Madness – 20 Bibliotheken präsentieren die bibliothekarische Vielfalt der Region Berlin-Brandenburg in 20 Minuten
Moderation durch Julia Goltz-Fellgiebel (KOBV), Beate Rusch (KOBV)
Di. 12.06.2018, 18:30 Uhr – 20:00 Uhr
Estrel Convention Center, Saal A

Podiumsdiskussion
Open Access als regionale Strategie
Moderation durch Dr. Christina Riesenweber (Open-Access-Büro Berlin), Dr. Andreas Hübner (Open-Access-Büro Berlin)

Di. 12.06.2018, 13:00 Uhr – 14:30 Uhr
Estrel Convention Center, Saal D

Themendiskussion mit
– Andreas Brandtner (UB, Freie Universität Berlin),
– Ellen Euler (Professur Open Access / Open Data, Fachhochschule Potsdam),
– Martin Grötschel (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Vorsitzender der AG „Open-Access-Strategie Berlin“) und

– Beate Rusch (KOBV)

Vortrag
DeepGreen – Gemeinsam den (grünen) Schatz heben.
Julia Alexandra Goltz-Fellgiebel (KOBV), Markus Putnings (FAU Erlangen-Nürnberg)
14.06.2018, 09:00 Uhr – 10:30 Uhr, Session: „Open Access – Zukunftsfähig?“
Estrel Convention Center, Saal A

OPUS 4 – Anwenderworkshop
moderiert von Steffi Conrad-Rempel (KOBV), Jens Schwidder (KOBV) und Stefan Wolf (BSZ)
13.06.2018, 16:00 Uhr – 18:00 Uhr
Raum: Estrel Convention Center, 30241

 

Darüber hinaus werden Ihnen auch an unserem Stand dieses Jahr mehrere Aktionen geboten:

  • Di. 12.6., 15:30-17:30 Uhr: Dr. Andreas Sabisch und Mario Kowalak (UB, Freie Universität Berlin) stehen für Gespräche zu den Themen ERM, Bestandsmanagement und ALMA Analytics zur Verfügung (im Nachgang zum Vortrag „Die Analyse von COUNTER-Daten in ALMA“, 12.6.2018, 14:00-14:30, Block „Bestandsmanagement mit Zahlen“)
  • Mi. 13.6., 12:30-14 Uhr: Dr. Thomas Dierkes (KOBV-Zentrale) präsentiert eine DeepGreen Live-Demo: Wie kommen Zweitveröffentlichungen in mein Repositorium?
  • Do., 14.6., 12:30-14 Uhr: Dr. Thomas Dierkes (KOBV-Zentrale) präsentiert eine DeepGreen Live-Demo: Wie kommen Zweitveröffentlichungen in mein Repositorium?

Wir freuen uns sehr auf ihren Besuch!

16. KOBV-Forum 2018

Jedes Jahr bietet die KOBV-Zentrale auf dem KOBV-Forum interessierten Kolleginnen und Kollegen aus Berlin und Brandenburg die Möglichkeit, sich zu aktuellen Themen, die den Verbund und die beteiligten Bibliotheken bewegen, zu informieren.

Die Veranstaltung in diesem Jahr steht unter dem Motto

16. KOBV-Forum 2018 – „Von Openness, Schranken und Veränderungen“

und findet statt am 27. Juni 2018, von 10:00 bis 16:30 Uhr, im Hörsaal des Zuse Instituts Berlin. Wir laden Sie herzlich dazu ein.

Weitere Informationen zum Programm unter http://www.kobv.de/veranstaltungen/kobv-forum/16-kobv-forum-2018/

Die Teilnahme ist kostenlos, wir bitten um Anmeldung über unser Online-Formular. Die Anmeldung ist bis zum 25. Juni 2018 freigeschaltet.

Ihr Beitrag zur bibliothekarischen Minute Madness auf dem 16. KOBV-Forum

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das 16. KOBV-Forum wird am 27.06.2018 im Zuse Institute Berlin (ZIB) stattfinden.

Auf dem KOBV-Forum 2018 soll allen interessierten BesucherInnen wieder die Vielfalt der Berliner und Brandenburger Bibliothekslandschaft in Form einer „Minute Madness“ präsentiert werden. „Minute Madness“ heißt: Sie haben für Ihren Vortrag genau 90 Sekunden Zeit. Damit zeigen wir in einem Schnelldurchlauf, was in der Bibliotheksregion Berlin-Brandenburg passiert und wie lebendig sie ist.

Thema sind Projekte, die Sie bewegt haben oder noch bewegen. Fühlen Sie sich frei von Umzügen, Bibliotheksbauten, neuen Dienstleistungen und Strategien, neuen Nutzerinnen und Nutzern und Zusammenarbeiten zu sprechen. Die Dienstleistung kann digital oder ganz analog sein.

Wir erbitten Ihre Vortragsidee bis zum 24.05.2018. Es reichen zwei Sätze oder zwei/drei Stichwörter zum Vortragsthema. Bitte schicken Sie Vortragsidee an: quitzsch@zib.de

Sie bekommen bis spätestens 05.06.2018 Bescheid, damit Ihnen genug Vorbereitungszeit für den Vortrag bleibt.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Lust haben, Ihre Bibliothek, Projekte Ihrer Bibliothek oder einen Aspekt aus Ihrer bibliothekarischen Arbeit in der Bibliothek vorstellen würde.

Load More