KOBV > Aktuelles

Aktuelles

OPUS-Version 4.6 erschienen

Die KOBV-Zentrale freut sich über ein neues Release Version OPUS 4.6, das heute mittag auf Github veröffentlicht wurde: mehr Informationen zum Download und der Installation finden Sie unter → OPUS-4 Entwicklung.

Mit diesem Release bekommt OPUS 4 unter anderem eine SWORD v1.3 Schnittstelle, die den automatischen Upload von Metadaten und Volltexten ermöglicht, und bereits im Rahmen des DeepGreen-Projekts erprobt wurde (https://deepgreen.kobv.de/).

Administrativ können nun erste Funktionen für das Management von Personen genutzt werden. So ist das Browsing nach Personen und das Editieren der Metadaten einer Person über mehrere Dokumente hinweg möglich.

Die Version OPUS 4.6 wurde außerdem an die Anforderungen aus dem DINI-Zertifikat 2016 angepasst (damit ist der KOBV als Hostingdienstleister nun auch DINI ready 2016) und der Export von Suchergebnissen ist nun in Formaten wie CSV, BibTeX und RIS möglich.

Desweiteren wurden zahlreiche Verbesserungen im User Interface umgesetzt und eine Reihe von kleineren Fehlern behoben.

Weitere Informationen zu den Änderungen könne in den offiziellen Release Notes nachgelesen werden.
https://github.com/OPUS4/application/blob/4.6/RELEASE_NOTES.md

kurzfristiger Wartungstag, 14.08.2017, 17 Uhr

Am Zuse Institute Berlin (ZIB) wird es, bedingt durch einen Softwareupgrade der Linux-Betriebssysteme, am

Montag, 14.08.2017, 17 Uhr

zu einer kurzfristigen Unterbrechung der gesamten Infrastruktur kommen.
Normalerweise dauert das wenige Minuten, danach sollten alle Dienste wieder betriebsbereit sein.
Falls der Ausfall doch länger dauern sollte, informieren wir Sie über unseren KOBV-Twitteraccount @kobv_zt.

Betroffen sind folgende KOBV-Dienste:

  • KOBV-Portal
  • Konsortialportal
  • KOBV-Index
  • Fremd-/Normdatenserver
  • KOBV-Volltextserver
  • Library Search Engine (ALBERT, WILBERT, CARLO, GLORIA, ILSE, JUDAICA, Betaversion MÜNSTER)
  • Bibliothekenfuehrer
  • KOBV WWW-Seiten, KOBV-Wiki, KOBV-Jira
  • DeepGreen WWW-Seiten, DeepGreen-Server
  • Mailverkehr/Mailinglisten

Die KOBV-Zentrale erreichen Sie für die Wartungszeit nur per Twitter @kobv_zt.
Eingehende Mails werden gepuffert und nach Abschluss der Wartungsarbeiten weitergeleitet.

Für Ihr Verständnis bedanken wir uns im Voraus.

Praxisnah: das 15. KOBV-Forum 2017

Trotz Regenwetters waren am 10. Juli 2017 gut 100 TeilnehmerInnen aus den Bibliotheken und Informationseinrichtungen der Region Berlin-Brandenburg sowie vom Bibliotheksverbund Bayern (BVB) der Einladung zum diesjährigen KOBV-Forum am Zuse Institute Berlin gefolgt. Unter dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ gab es in drei Blöcken wieder viel Informatives und Praxisrelevantes zu zentralen Themen wie Open Access, Forschungsdatenmanagement, Digitale Langzeitverfügbarkeit oder ALMA.

Die Folien des 15. KOBV-Forums sind jetzt online: http://www.kobv.de/veranstaltungen/kobv-forum/15-kobv-forum-2017/

Ein Bericht von der Veranstaltung wird im nächsten → KOBV-Newsletter veröffentlicht.

14.11.2017: Workshop des Projektes Deepgreen

Zum Ende der laufenden Projektphase veranstalten die Partnerorganisationen des DFG-Projektes DeepGreen (BSB, BVB, FAU, GFZ, KOBV, TU Berlin) einen Workshop, der sich an Verlage, Repositorienbetreibende sowie weitere Akteure der Informationsinfrastruktur in Deutschland richtet.

Das DFG-Projekt DeepGreen hat das Ziel, wissenschaftliche Veröffentlichungen, die lizenzrechtlich frei zugänglich gemacht werden dürfen, automatisiert in Open-Access-Repositorien überzuführen. Im Rahmen des Projektes wurde ein funktionsfähiger Workflow, inklusive der benötigten Rechteverwaltung, erarbeitet und prototypisch implementiert. Für die technische Umsetzung nutzt DeepGreen eine Plattform als Datendrehscheibe, die als Intermediär zwischen Daten abliefernden Verlagen und abholenden Repositorien dient. Die Datendrehscheibe nutzt Open-Scource-veröffentlichte Softwarebausteine des von Jisc entwickelten Publications Router, auf dessen Basis ein, den Anforderungen von DeepGreen entsprechender Prototyp entwickelt wurde. Sechs Verlage (darunter die Pilotpartner Karger und Sage) haben erfolgreich Testdaten an die Datendrehscheibe abgeliefert. Die Übernahme in institutionelle Repositorien wurde exemplarisch mit DSpace, OPUS 4 und ESciDoc getestet.

Ziel des Workshops ist es, die bisherigen Workflows und Ergebnisse vorzustellen, zu diskutieren und konzeptionell zu verbessern. Im Mittelpunkt des Workshops werden u.a. folgende Themen stehen: Zusammenarbeit mit Verlagen, Workflows, Deepgreen-Metadatenschema, Deepgreen-Datendrehscheibe, Schnittstellen, Datenabgabe an Repositorien.

Save the Date:
Dienstag, 14.11.2017

Technische Universität Berlin
Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin
Hauptgebäude, Raum H3005

Weitere Informationen zur Agenda des Workshops und ein Anmeldeformular finden Sie ab September unter:
https://deepgreen.kobv.de/de/projektnews/

KOBV-Portal Version 2.6.1 online

Am 25.7.2017 ist Version 2.6.1 des KOBV-Portals online gegangen. Verbessert wurde unter anderem die ISBN-Suche, bei Primo Central wird in den Details jetzt eine DOI angezeigt, wenn eine im Artikel vorhanden ist und die Verfügbarkeiten der Berliner ALMA-Bibliotheken (HU, TU, UdK, FU) sind jetzt wieder über das Ampelsystem sichtbar. Neu hinzugekommen sind die Bestände der Bibliotheken des Abraham Geiger Kolleg und des Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr Potsdam.

Jubiläumskonferenz – digiS wird 5!

digiS und das Förderprogramm Digitalisierung Berlin feiern fünften Geburtstag am ZIB!

Save-the-Date_digiS5

Am Freitag, den 1. Dezember 2017 laden wir alle ProjektpartnerInnen von digiS und alle Interessierten ans Zuse Institute Berlin ein, mit uns gemeinsam auf fünf Jahre Digitalisierungs- und Netzwerkerfahrung des Berliner Kulturerbes zurückzublicken und mit uns und unseren Gästen die OPENESS-Zukunft von Kulturerbeeinrichtungen zu diskutieren.

Direkt nach der digiS-Konferenz, am Samstag, den 2. Dezember 2017, findet die Preisverleihung des Kulturhackathons Coding da Vinci Berlin im Jüdischen Museum Berlin statt. Informationen hierzu finden Sie auf der CdV – Website und über twitter: @codingdavinci.


Reservieren Sie sich diese Termine im Kalender!
Wir informieren in den kommenden Wochen detaillierter über das Programm der diesjährigen Jubiläumskonferenz auf unserer Veranstaltungsseite und bei twitter: @digiSberlin .

KOBV-Newsletter Nr. 48 erschienen

Die 48. Ausgabe des KOBV-Newsletter, Apri-Juni 2017, ist erschienen.

Sie finden ihn auf dem KOBV-Webserver unter: http://www.kobv.de/wp-content/uploads/2017/04/KOBV_Newsletter_48_2017.pdf

Im KOBV-Newsletter informieren wir Sie im vierteljährlichen Turnus über neue Entwicklungen im KOBV: Neue Features in den Internet-Angeboten und den Services für Bibliotheken, Fortschritt der Projekte, neue Mitglieder, Publikationen …

Alle bisher erschienenen Newsletter finden Sie unter → Publikationen/ Newsletter
Sie können den Newsletter auf der KOBV-Startseite abonnieren.

Wir freuen uns auf neue Abonnenten und natürlich auch auf ein Feedback von Ihnen. Schreiben Sie uns Ihre Meinung an kobv-zt(at)zib.de.

beta-Version des Suchportals disco der ULB Münster

Das Suchportal disco der Universitäts- und Landebibliothek (ULB) Münster eine neue technische Basis erhalten. Das Portal ist in den letzten Monaten in einer gemeinsamen Entwicklungspartnerschaft zwischen der ULB und dem KOBV entstanden. Das neue Portal steht ab sofort als beta-Version mit vielen neuen und verbesserten Funktionalitäten zur Verfügung. Voraussichtlich zum Beginn des Wintersemesters 2017/2018 wird disco beta in Produktion gehen und die alte Version abgeschaltet. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der ULB Münster.

Verlängerung der Ausschreibung! Studentische Unterstützung für die OPUS 4-Entwicklung gesucht!

Das Zuse Institute Berlin (ZIB) sucht studentische Unterstützung in der Abteilung „Scientific Information“ für die Entwicklung der Repository-Software OPUS 4.

  • Das Zuse Institute Berlin (ZIB) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung des Landes Berlin. Die Abteilung Scientific Information sucht für den dort angesiedelten Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (KOBV) zur Unterstützung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten baldmöglichst eine

    Studentische Hilfskraft (m/w)
    Kennziffer: SH 04/17


    Ihre Aufgaben

    In Zusammenarbeit mit den Bibliotheken aus der Region entwickelt der Kooperative Bibliotheksverbund Berlin Brandenburg (KOBV) am ZIB moderne Internetanwendungen.

    In einem engagierten Team unterstützen Sie die KOBV-Zentrale technisch und organisatorisch, indem Sie für eine Open-Source-Software (OPUS 4) unter professionellen Bedingungen Funktionserweiterungen programmieren. Die Gelegenheit zur Einarbeitung wird gegeben.

    Voraussetzungen

    Sie studieren Mathematik, Informatik oder eine verwandte Naturwissenschaft. Sie haben mindestens drei Semester absolviert.

    Anforderungen

    Sie sind idealerweise mit gängigen Webtechnologien (XML, XSLT, JavaScript, SOLR) vertraut, programmieren gerne (PHP, Java, OOP) und haben Lust, sich zu professionalisieren (Git, Unit-Tests, Continuous Integration). Sie interessieren sich für Fragen des Informationsmanagements und Suchmaschinentechnologien.

     


    Nähere Informationen zum Aufgabengebiet erhalten Sie bei Herrn Jens Schwidder (schwidderzib.de). Informationen zum Projekt sind unter http://www.kobv.de/entwicklung/software/opus-4/ verfügbar.

Die Beschäftigung erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages für studentische MitarbeiterInnen mit 60 Stunden/Monat und ist zunächst auf 18 Monate befristet, jedoch mit der Möglichkeit der Verlängerung.

Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht, da in den Naturwissenschaften Frauen unterrepräsentiert sind und das ZIB bemüht ist, den Anteil der Frauen in diesem Bereich zu erhöhen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit tabellarisch abgefasstem Lebenslauf, Abitur- und ggf. Bachelor- oder Vordiplomzeugnis, Immatrikulationsbescheinigung und den üblichen Unterlagen bis zum 20.07.2017 (Eingangsdatum)  unter Angabe der Kennziffer SH 04/17  an das

Zuse Institute Berlin (ZIB)
– Administration –
Takustraße 7
14195 Berlin

oder elektronisch an jobszib.de.

Load More