KOBV > Artikel von: Nicole Heidingsfelder

About Nicole Heidingsfelder

Posts by Nicole Heidingsfelder:

Neues Judaica-Portal online!

Seit dem 19.6.2017 ist das Judaica-Portal online unter: http://judaica.kobv.de zu erreichen.

Das Portal ist ein Gemeinschaftsprojekt des Zentrums Jüdische Studien Berlin-Brandenburg. Es ermöglicht die Suche in den Judaica-Beständen der beteiligten Institutionen.

Auch RAMBI – The Index of Articles on Jewish Studies der National Library of Israel – ist bereits eingebunden. Die Digitalen Sammlungen Judaica der UB Frankfurt am Main sowie weitere Datenquellen werden in Kürze folgen. Das Portal befindet sich derzeit im Aufbau und wird stetig weiterentwickelt.

Neues Design für ALBERT-Instanzen

Seit heute erstrahlen vier der fünf produktiven ALBERT-Instanzen in einem neuen Design. Dazu gehören die jeweiligen Library Search Engines der Technischen Hochschule Wildau mit „WILBERT“, des Geoforschungszentrums Potsdam mit „ALBERT“, des Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung Geomar mit „GLORIA“ und des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik IPN mit „ILSE“. Als fünfte Instanz folgt im Sommer die Library Search Engine CaRLO des Deutschen Kresbforschungszentrums (DKFZ) Heidelberg.

Die Instanzen haben in den letzten Monaten eine moderne und responsive Oberfläche erhalten.

Medien-Verfügbarkeit der FU nach ALMA-Umstellung produktiv

Seit dem 22.2.2017 ist die Verfügbarkeit der Medien der Universitätsbibliothek der Freien Universität (FU) Berlin im KOBV-Portal integriert. Damit ist für die Nutzerinnen und Nutzer wieder ersichtlich, welche Medien tatsächlich ausleihbar sind. Nach der Umstellung auf das Bibliothekssystem ALMA war dies für einige Wochen nicht möglich.

Für die anderen drei Berliner Universitätsbibliotheken (HU, TU, UdK) erfolgt die Integration der Verfügbarkeiten in den nächsten Wochen. Über die Freischaltung informieren wir an dieser Stelle.

Neu im KOBV-Portal: Auswahl von Bibliotheken

Eine wichtige Neuerung des KOBV-Portals, die wir nicht vorenthalten möchten: Neu ist seit Oktober 2016 die Möglichkeit, unter dem Reiter „Einstellungen“, eine oder mehrere Bibliotheken oder alle Bibliotheken einer Region (Berlin, Brandenburg, Überregional) auszuwählen und zu speichern. Diese Einstellung ist für die Dauer der Session gespeichert, eine dauerhafte Speicherung der Einstellung ist über einen Bookmarklink möglich.

OPUS-Release 4.5 veröffentlicht

Wir möchten Sie hiermit auf das neue Release OPUS 4.5 hinweisen. Die neue Version ist nun unter dem 4.5 Tag bzw. im MASTER-Branch auf GitHub.com verfügbar.

https://github.com/OPUS4/application/tree/4.5

Mehr Informationen finden Sie in der Online-Dokumentation.

OPUS 4 Nutzerhandbuch
https://opus4.github.io/userdoc

Entwicklerdokumentation
https://opus4.github.io/

In diesem Release wurden einige Änderungen in der Nutzeroberfläche vorgenommen. Unter anderem wird die Autorenfacette jetzt nach dem Nachnamen sortiert und die Anzeige erfolgt als  „Nachname, Vorname“ und in der Administration gibt es nun eine Eingabehilfe für Schlagwörter, die bereits in der Datenbank verknüpfte Wörter anbietet.

KOBV-Portal Release 2.5

Am 31.10.2016 ist das KOBV-Portal mit Version 2.5 online gegangen.

Neu ist die Möglichkeit, unter dem Reiter „Einstellungen“, eine oder mehrere Bibliotheken oder alle Bibliotheken einer Region (Berlin, Brandenburg, Überregional) auszuwählen und zu speichern. Diese Einstellung ist für die Dauer der Session gespeichert, eine dauerhafte Speicherung der Einstellung ist über einen Bookmarklink möglich.

Die Recherche nach Zeitschriftentiteln ist im KOBV-Portal verbessert worden. Jetzt werden Zeitschriftentitel, die in vielen Bibliotheken vorhanden sind, zuerst angezeigt.

Mit dem Release 2.5 sind außerdem Bugfixes bereinigt worden.

Seit dem 1.10.2016 sind Teile des alten (klassischen) KOBV-Portals abgeschaltet worden. Das KOBV-Portal löst das alte (klassische) KOBV-Portal damit immer mehr ab. Ab dem 1.1.2017 wird lediglich die Internationale Fernleihe über das klassische KOBV-Portal abgewickelt werden.

Erinnerung: Wartungstag am Zuse Institute (ZIB) am 30.8.2016

Am Zuse Institute Berlin (ZIB) findet eine jährliche Wartung der betriebstechnischen Anlagen des Instituts statt. Dieses Jahr fällt dieser Wartungstag auf den 30. August 2016.

Dadurch bedingt müssen u.a. die zentrale Hochspannungsversorgung abgeschaltet werden. Damit ist das ZIB zeitweise ganz oder teilweise ohne Strom. Wir werden diesen Tag auch dazu nutzen Betriebssystempatches etc. einzuspielen.

Für die Kunden der KOBV-Zentrale bedeutet dies, dass innerhalb eines Zeitraums

von Montag, den 29.08.2016 ab 18:00 Uhr
bis Dienstag, den 30.08.2016 ca. 22:00 Uhr

die Netzwerkanbindung unterbrochen ist und alle Rechner außer Betrieb sind.

Betroffen sind dadurch sämtliche KOBV-Dienste:

  • KOBV Portal
  • Konsortialportal
  • PRIMO
  • SFX
  • Fernleihe
  • Opus-Dienste
  • KOBV-Index
  • Fremd-/Normdatenserver
  • KOBV-Volltextserver
  • Library Search Engine (ALBERT, WILBERT, CARLO, GLORIA, ILSE)
  • Bibliothekenfuehrer
  • KOBV WWW-Seiten, KOBV-WIKI, KOBV Jira
  • Mailverkehr/Mailinglisten

Für das Primo-Hosting wird das Ausfallsystem in der TU Berlin bereitgestellt.

Die KOBV-Zentrale erreichen Sie am Wartungstag nur per Twitter @kobv_zt. Eingehende Mails werden gepuffert und nach Abschluss der Wartungsarbeiten weitergeleitet. Für Ihr Verständnis bedanken wir uns im Voraus.

Load More