Der Kooperative Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg wird heute 25 Jahre alt. Seit dem 1. April 1997 entwickelt der KOBV neue Dienstleistungen für Nutzende und Bibliotheken, baut Informationsinfrastrukturen in Berlin und Brandenburg aus, vernetzt Bibliotheken aus der Region und informiert über aktuelle Themen.

In den letzten Wochen haben wir auf Twitter an die erreichten Meilensteine erinnert. Von der Liveschaltung der KOBV-Suchmaschine MetaLib im Jahr 2001, über die Gründung einer strategischen Allianz mit dem Bayerischen Bibliotheksverbund in 2007 und der 2008 in diesem Rahmen aufgebauten gemeinsamen Verbunddatenbank B3Kat, bis hin zur Entwicklung der Dienste OPUS4 (2010), KOBV-Portal (2014), EWIG (2016) und DeepGreen (2016). Diese Meilensteine zeigen nur einen Ausschnitt der Projekte und Erfolge des KOBV in den letzten 25 Jahren.

Und auch für die nächsten 25 Jahre gibt es für den KOBV viel zu tun. Seit einigen Monaten beschäftigen sich die KOBV- und BVB-Gremien mit einer Betrachtung des Gesamtsystems aus Verbund- und Lokalsystemen, um auch hier als Verbund auf die Zukunft vorbereitet zu sein.

Im Sondernewsletter geben uns aktuelle und ehemalige KOBV-Mitarbeitende/Mitglieder Antworten auf Fragen zur Entstehung und Weiterentwicklung des Verbundes. Lesen und feiern Sie mit uns zusammen!

Sie finden ihn auf dem KOBV-Webserver unter: https://www.kobv.de/wp-content/uploads/2022/04/KOBV_Newsletter_67_2022_final.pdf