Seit heute erstrahlen vier der fünf produktiven ALBERT-Instanzen in einem neuen Design. Dazu gehören die jeweiligen Library Search Engines der Technischen Hochschule Wildau mit “WILBERT”, des Geoforschungszentrums Potsdam mit “ALBERT”, des Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung Geomar mit “GLORIA” und des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik IPN mit “ILSE”. Als fünfte Instanz folgt im Sommer die Library Search Engine CaRLO des Deutschen Kresbforschungszentrums (DKFZ) Heidelberg.

Die Instanzen haben in den letzten Monaten eine moderne und responsive Oberfläche erhalten.