KOBV > Veranstaltungen > KOBV-Forum > 13. KOBV-Forum 2015

13. KOBV-Forum 2015

Rückblick - Augenblick - Weitblick

Das 13. KOBV-Forum fand am 29. Juni 2015 im Hörsaal des Zuse Institute Berlin in der Takustraße 7 in Berlin-Dahlem statt.


 

Beginn der Veranstaltung 10:00 Uhr

Block 1: Offene Daten, Offene Strukturen
10:00 - 12:00 Uhr

  • Begrüßung durch die geschäftsführende Leiterin der KOBV-Zentrale. Beate Rusch.
  • Open Access, Digital Humanities und der ganze Rest. Keynote.
    Prof. Dr. Martin Grötschel, Zuse-Institut Berlin.
  • Bibliothekarische Minute Madness. 18 Vorträge in je 90 Sekunden vorgestellt von Kolleginnen und Kollegen aus den Berliner und Brandenburger Bibliotheken.
  • KOBV-Strategie in bewegten Zeiten: Rückblick - Augenblick - Weitblick. Festrede zur Verabschiedung von Prof. Grötschel.
    Prof. Dr. Thorsten Koch, Zuse-Institut Berlin.

Mittagspause

Block 2: Daten, Erschließung und Regelwerke
13:30 - 15:00 Uhr

  • Die Alma-Entscheidung der Berliner Universitäten und der KOBV.
    Anke Berghaus-Sprengel, UB Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Am Horizont sichtbar - Das neue Regelwerk RDA.
    Beate Mevissen, UB Technische Universität Berlin.
  • Hinterm Horizont geht's weiter - Udo Lindenberg und die deutsche Sacherschließung. Michael Franke-Maier, UB Freie Universität Berlin.

Kaffeepause

Block 3: Daten, Finden und Bewahren
15:30 - 17:00 Uhr

  • Das neue KOBV-Portal - Verfügbar, bunt und mobil.
    Nicole Quitzsch und Dr. Per Broman, KOBV-Zentrale.
  • Verbunddaten unter einem Hut - Der gemeinsame Verbünde-Index.
    Stefan Lohrum, KOBV-Zentrale, und Dr. Christian Strohmaier, BVB-Verbundzentrale.
  • KOBV-Minute Madness. Fünf und mehr Projekte vorgestellt von Steffi Conrad-Rempel, Tim Hasler, Julia Alexandra Goltz und Beate Rusch, KOBV-Zentrale.
  • Zusammenfassung mit Blick auf das Graphic Recording von Anne Lehmann.
    Karen Falke, HB Fachhochschule Potsdam, und Beate Rusch, KOBV-Zentrale.

Ende der Veranstaltung 17:00 Uhr

Anschließend:
Führung durch den Neubau der FU Campusbibliothek (30 Minuten)