Zentrale Katalogisierungsplattform "B3Kat"

Der B3Kat ist die zentrale Katalogisierungsplattform für die Länder Bayern, Berlin und Brandenburg. Entstanden ist er im Rahmen der strategischen Allianz zwischen dem KOBV und dem Bibliotheksverbund Bayern (BVB). Bundesweit ist der B3Kat mit über 25 Millionen Titeldaten die zweitgrößte Verbunddatenbank in Deutschland (B3kat-Statistik). Mittlerweile katalogisieren alle Universitäts- und Hochschulbibliotheken aus Berlin und Brandenburg auf der Plattform. Die Erstmigration der Bestände verantwortet die KOBV-Zentrale, den Betrieb der B3Kat-Datenbank gewährleistet dagegen die BVB-Verbundzentrale an der Bayerischen Staatsbibliothek in München.

Die Katalogisierungsumgebung im B3Kat umfasst eine ALEPH-Datenbank mit Online-Schnittstellen zu ALEPH- und SISIS-Bibliothekssystemen und einer Online-Kommunikation zur ZDB/EZB. Katalogisiert wird mit einem ALEPH-Client. Darüber besteht auch ein Online-Zugriff auf die Gemeinsame Normdatei (GND), die in der Deutschen Nationalbibliothek gepflegt wird. Die Katalogisierung erleichtert ein reiches Fremdatenangebot (Daten der Deutschen Nationalbibliographie, Daten von Casalini Libri und Aux Amateurs des Livres) sowie auf alle anderen deutschen Verbunddatenbanken und dem WorldCat. Ausführliche Informationen über den B3Kat finden sich hier.


 

Zielgruppe

KOBV-Bibliotheken - Die Teilnahme an der gemeinsamen Katalogisierungsplattform B3Kat setzt eine Mitgliedschaft im KOBV voraus.

 

Gremien

Um bibliothekarische Fragen rund um den B3Kat kümmert sich die von BVB und KOBV gemeinsam getragene Kommission für Erschließung und Metadaten (KEM). Der KEM stehen die Arbeitsgruppe Formalerschliessung (AG-FE) und die Arbeitsgruppe Sacherschliessung (AG-SE) zur Seite. Zu der Gremien- und Kommunikationsstruktur siehe: Gremienstruktur auf den BVB-Seiten.

Die B3Kat-Bibliotheken aus Berlin-Brandenburg treffen sich regelmäßig und tauschen sich über die Mailingliste kobv-b3kat(at)zib.de aus.

 

Referenzen

Die Daten aus dem B3Kat stehen zur freien Nachnutzung als offene Daten zur Verfügung:
http://www.bib-bvb.de/web/b3kat/open-data

 

Ansprechpartnerin

Monika Kaulich, kaulich(at)zib.de